Novi Sad und Belgrad

Am Karfreitag ging es weiter nach Novi Sad. Schlendern durch die Altstadt und über die (wieder vorhandene) Donaubrücke zur Burg Petrovaradin. Von dort hat man eine tolle Aussicht auf die Stadt und die Donau. Novi Sad wurde 1999 von der NATO bombardiert und alle Donaubrücken, Wasserversorgung und weitere Infrastruktur zerstört. Bei der Weiterfahrt nach Belgrad werden die Straßen zunehmend schlechter. 

Einfahrt bei Belgrad bei traumhaften Wetter. Ein netter Taxifahrer führt uns zum  von uns gesuchten Hostel. Zu Fuß erkunden wir Belgrad. Auch hier gibt es eine Burganlage zu besichtigen. Von hier sieht man die Savemündung sowie den Großteil der Stadt. Leckeres Essen in einem guten serbischen Restaurant. 

Novi Sad


Belgrad

Schreibe einen Kommentar