Ostersonntag 

Durch das Eiserne Tor nach Rumänien

Der Weg führt weiter an steilen Hängen durch das Eiserne Tor. Bis sich vor dem Staudamm Derdap I wieder öffnet. Über die Staumauer geht es auf die rumänische Seite und in die kleine Stadt Turnu Severin. Nach einigen Versuchen machen wir einen Treffpunkt mit Matthias, einem rumänischen Freund von Matthhias, aus und fahren dann gemeinsam in ein kleines Dorf. Dort wartet schon die ganze Familie mit gedecktem Tisch und hausgemachtem Schnaps. Nach zwei, drei Gläsern Schnaps lockert sich die Stimmung und wir verbringen den Ostersonntag mit einer rumänischen Familie.

Schreibe einen Kommentar